Zero Dark Thirty

Atelier, München

Die erste Hälfte des Films zum Speien, weil die Regisseurin sich da überwiegend an den Folterszenen berauscht (und wenn sogar mich mal Gewalt im Kino stört…), die zweite Hälfte dann solides Handwerk. Mehr nicht.
Muss kein zweites Mal sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.